Ärzte Zeitung, 09.01.2004

Stipendienvergabe für Forschung über Enzymdefekt

LEVERKUSEN (eb). Junge Kliniker und Forscher können sich jetzt um den "Alpha-1-Antitrypsin Laurell’s Training Award" (ALTA) bewerben.

Das Programm bietet Stipendien für unter 40jährige, die sich in der klinischen Grundlagenforschung mit dem angeborenen Alpha-1-Antitrypsinmangel beschäftigen wollen.

ALTA wird von der Division Biologische Produkte der Bayer HealthCare AG unterstützt und in Zusammenarbeit mit dem Alpha One International Registry ausgerichtet. Die Forschungsprojekte laufen ein Jahr lang, die finanzielle Unterstützung beträgt bis zu 60 000 Euro pro Projekt und Jahr. Meldeschluß ist der 15.Februar 2004.

Weitere Informationen zu den Ausschreibungsbedingungen und ein Formular für die Bewerbung gibt es unter www.alta-award.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »