Ärzte Zeitung, 09.01.2004

Stipendienvergabe für Forschung über Enzymdefekt

LEVERKUSEN (eb). Junge Kliniker und Forscher können sich jetzt um den "Alpha-1-Antitrypsin Laurell’s Training Award" (ALTA) bewerben.

Das Programm bietet Stipendien für unter 40jährige, die sich in der klinischen Grundlagenforschung mit dem angeborenen Alpha-1-Antitrypsinmangel beschäftigen wollen.

ALTA wird von der Division Biologische Produkte der Bayer HealthCare AG unterstützt und in Zusammenarbeit mit dem Alpha One International Registry ausgerichtet. Die Forschungsprojekte laufen ein Jahr lang, die finanzielle Unterstützung beträgt bis zu 60 000 Euro pro Projekt und Jahr. Meldeschluß ist der 15.Februar 2004.

Weitere Informationen zu den Ausschreibungsbedingungen und ein Formular für die Bewerbung gibt es unter www.alta-award.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »