Ärzte Zeitung, 04.10.2005

Wurzel-Extrakt erschwert Keimen Zell-Invasion

HAMBURG (nie). Forscher haben den Wirkmechanismus des Naturheilmittels Umckaloabo® bei bakterieller Sinusitis entschlüsselt. "Wir konnten zeigen, daß der Pflanzenextrakt das Anheften von A-Streptokokken an und Eindringen in die Atemwegs-Schleimhautzellen mindert", so Professor Franz Daschner.

Wie der Wissenschaftler vom Uniklinikum Freiburg.berichtete, wurde in Modellversuchen mit dem Extrakt aus den Wurzeln der Kapland-Pelargonie die Zahl der in die Schleimhautzellen eingedrungenen Bakterien um die Hälfte reduziert. Es werde auch Rezidiven vorgebeugt, sagte Daschner in Hamburg bei einer Veranstaltung des Unternehmens Spitzner Arzneimittel.

Ein weiterer Vorteil sei, daß Resistenzen gegen den Wirkstoffmechanismus unwahrscheinlich seien, weil nicht in den Bakterienstoffwechsel eingegriffen werde. Damit stelle der Extrakt bei der Sinusitis-Therapie eine sinnvolle Alternative zu Antibiotika dar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »