Ärzte Zeitung, 30.08.2007

Stipendium für Lungenforscher

NEU-ISENBURG (eb). Bis zum 7. Dezember dieses Jahres haben junge Wissenschaftler in Deutschland erneut die Chance, sich für das mit 10 000 Euro ausgestattete und von GlaxoSmithKline gestiftete Forschungsstipendium für Atemwegserkrankungen zu bewerben.

Mit diesem Stipendium möchte das Unternehmen aus München zusammen mit der Deutschen Atemwegsliga den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Pneumologie fördern. Teilnahmeberechtigt sind approbierte Ärzte und junge Wissenschaftler mit einer vergleichbaren naturwissenschaftlichen Qualifikation, etwa Biochemiker oder Pharmazeuten. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren. Die eingereichten Projektvorschläge sollten einen klinischen Bezug haben.

Bewerbungen und weitere Informationen bei: Deutsche Atemwegsliga, Bad Lippspringe, Dr. med. Uta Butt, Tel.: 0 27 32 / 76 94 70; Fax: 0 27 32 / 76 94 71, E-Mail: Atemwegsliga.U.Butt@t-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »