Ärzte Zeitung, 30.08.2007

Stipendium für Lungenforscher

NEU-ISENBURG (eb). Bis zum 7. Dezember dieses Jahres haben junge Wissenschaftler in Deutschland erneut die Chance, sich für das mit 10 000 Euro ausgestattete und von GlaxoSmithKline gestiftete Forschungsstipendium für Atemwegserkrankungen zu bewerben.

Mit diesem Stipendium möchte das Unternehmen aus München zusammen mit der Deutschen Atemwegsliga den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Pneumologie fördern. Teilnahmeberechtigt sind approbierte Ärzte und junge Wissenschaftler mit einer vergleichbaren naturwissenschaftlichen Qualifikation, etwa Biochemiker oder Pharmazeuten. Die Altersgrenze liegt bei 35 Jahren. Die eingereichten Projektvorschläge sollten einen klinischen Bezug haben.

Bewerbungen und weitere Informationen bei: Deutsche Atemwegsliga, Bad Lippspringe, Dr. med. Uta Butt, Tel.: 0 27 32 / 76 94 70; Fax: 0 27 32 / 76 94 71, E-Mail: Atemwegsliga.U.Butt@t-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »