Ärzte Zeitung, 27.09.2010

Stipendium zu Erkrankungen der Atemwege

BAD LIPPSPRINGE (eb). Bis zum 10. Dezember haben junge Wissenschaftler erneut die Chance, sich um das mit 10 000 Euro ausgestattete und von GlaxoSmithKline gestiftete Forschungsstipendium für Atemwegserkrankungen zu bewerben. Mit dem Stipendium möchte das Unternehmen zusammen mit der Deutschen Atemwegsliga den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Pneumologie fördern. Erwartet werden ein Lebenslauf, Beschreibung des Projektes, Aufstellung der Kosten, Bestätigung des Klinik-/Institutsleiters, dass die nötigen Voraussetzungen erfüllt sind. Teilnahmeberechtigt sind junge Ärzte und Wissenschaftler bis 35 Jahren.

Auskünfte gibt es über E-Mail:

Atemwegsliga.U.Butt@t-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »