Ärzte Zeitung, 07.01.2016

RKI

Kaum Atemwegsinfektionen im milden Winter

BERLIN. Eine Grippewelle ist in Deutschland nicht in Sicht, berichtet das Robert Koch-Institut.

Nach den Angaben liegt die Zahl der Atemwegsinfekte bundesweit im zu erwartenden Bereich.

In den Wochen bis zum Jahreswechsel (52. und 53. KW) fanden sich in zehn Prozent von 70 Stichproben Influenza-Viren.

Häufiger waren Rhinoviren (20 Prozent), humane Metapneumoviren (14 Prozent) und RSV (13 Prozent). (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »