Ärzte Zeitung, 26.07.2010

Augenärztin erhält EUPIA-Publikationspreis

HEIDELBERG (eb). Kinder mit einer Entzündung der Regenbogen- oder Aderhaut geht es einer aktuellen Studie zu folge besser. Aber sie sind immer noch von erheblichen Komplikationen betroffen. Für ihre Studie verlieh die "European Uveitis Patient Interest Association" (EUPIA) Dr. Friederike Mackensen von der Uniaugenklinik Heidelberg den EUPIA-Publikationspreis Das Preisgeld von 2500 Euro ging an die Autorin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »