Ärzte Zeitung, 10.06.2016

Lebensqualität

Glaukom stört Alltagsleben

BONN. Ein Glaukom beeinträchtigt das Sehvermögen und schränkt die Lebensqualität ein, erinnert die Stiftung Auge. Kalifornische Experten untersuchten über 4,5 Jahre das Sehvermögen von 236 Patienten, die bereits einen Gesichtsfeldverlust erlitten hatten (Ophthalmology 2016; 123 (3); 552-557).

Mithilfe von Fragebögen analysierten sie die Lebenssituation der Betroffenen wie Nah- und Fernsicht, Schmerzen, Fahrtüchtigkeit, Farbensehen, soziales Umfeld, Hilfsbedürftigkeit und psychische Probleme.

Die Ergebnisse: je größer die Ausfälle im Gesichtsfeld, desto geringer die Lebensqualität. "Die Studie unterstreicht, dass Glaukom-Patienten nicht nur die bestmögliche Therapie brauchen, sondern auch professionelle Unterstützung, um den Alltag zu bewältigen", wird Professor Frank G. Holz, Vorsitzender der Stiftung Auge aus Bonn, in der Mitteilung zitiert. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »