Ärzte Zeitung, 06.04.2004

Internet-Messe bietet Technik für Demenzkranke

NÜRNBERG (eb). Eine virtuelle Messe unter anderem für Ärzte und Einrichtungen der Altenpflege hat jetzt ihre Pforten geöffnet.

Seit Anfang des Monat ist der Messeplatz für unterstützende Technik für Demenzkranke online. Dort präsentieren Unternehmen technische Hilfen für Senioren mit Demenz, etwa Morbus Alzheimer. Es geht vor allem um die Themen Sicherheit und Orientierung.

Beispiele: eine Hitzewache, die den Elektroherd bei Gefahr ausschaltet, oder Desorientierungssysteme, die Alarm schlagen, bevor ein Patient die schützende Einrichtung unbemerkt verlassen kann. Das Angebot wird regelmäßig erweitert.

Die Messe ist erreichbar unter der Adresse http://www.demenztechnik.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »