Ärzte Zeitung, 26.08.2004

Viel Zuspruch für die Beratung im Memory-Mobil

FRANKFURT/MAIN (eb). Über 40 000 Beratungen zur Alzheimer-Demenz haben die Fachleute des Memory-Mobils seit dem Start im September 2000 bereits vorgenommen.

Das Mobil wird von der Alzheimer-Hilfe betrieben, einer Initiative der Unternehmen Eisai und Pfizer. In dem Memory Mobil werden in Kooperation mit örtlichen Alzheimer-Gesellschaften oder auch anderen Partnern wie Gemeinden, Krankenkassen oder Apotheken Menschen zum Umgang mit der Alzheimer-Krankheit beraten. Dort gibt es auch ausführliches Informationsmaterial.

Über 100 Städte wurden in den vergangenen vier Jahren bereits angefahren, und auch dieses Jahr ist das Mobil noch bis Oktober bundesweit unterwegs.

Die Tourtermine sowie Informationen zur Abgabe an Patienten gibt es bei der: Alzheimer-Hilfe, Postfach 70833, 60599 Frankfurt/Main, Fax: 0 69 / 62 06 95, Tel.: 0180 / 33 666 33, Internet: www.alois.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »