Ärzte Zeitung, 17.02.2005

Tips zur Pflege von Patienten mit M. Alzheimer

NEU-ISENBURG (eb). Eine einfühlsame Betreuung und den Geist anregende Pflege können das Fortschreiten der Alzheimer-Erkrankung bremsen. Um Angehörigen zu helfen, diese schwierige Aufgabe zu meistern, bietet die Deutsche Seniorenliga den Leitfaden "Pflege von Alzheimer-Patienten" an.

In der Broschüre werden die Stadien der Erkrankung dargestellt und Möglichkeiten der Therapie beschrieben. Im Mittelpunkt stehen Ratschläge für die Bewältigung des Pflegealltags: Wie soll die Wohnung eingerichtet sein? Was ist bei Ernährung und Köperpflege zu beachten? Wie gehe ich mit der inneren Unruhe des Kranken um?

Weiter wird erläutert, welche rechtlichen und finanziellen Vorkehrungen Angehörige gemeinsam mit dem Kranken treffen sollten.

Das Heft gibt es kostenlos bei der Deutschen Seniorenliga e.V., Gotenstraße 164, 53175 Bonn, Internet: www.dsl-alzheimer.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »