Ärzte Zeitung, 03.05.2005

2,8 Millionen für Demenzforschung

BERLIN (HL). In einer einmaligen Kooperation zur Versorgungsforschung starten die AOK Bayern, der AOK-Bundesverband und die Arzneimittelhersteller Eisai und Pfizer im Juni ein zweijähriges Modellvorhaben, mit dem die häusliche Versorgung Demenzkranker und ihrer Angehörigen verbessert werden soll.

Die Beteiligten stellen insgesamt 2,8 Millionen Euro bereit. 180 Hausärzte werden dazu in der Region Nürnberg gesucht.

Lesen Sie dazu auch:
Bei IDA ziehen die AOK und Arzneihersteller an einem Strang

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »