Ärzte Zeitung, 17.06.2005

BSE-Schnelltest wurde zugelassen

JENA (ddp-lth). Der BSE-Schnelltest der Analytik-Jena-Tochter AJ Roboscreen ist nun auch in Deutschland zugelassen.

Wie das Leipziger Unternehmen mitteilte, kann der Test-Kit nun bundesweit zum Nachweis der Rinderseuche BSE eingesetzt und vermarktet werden. Bereits im Februar war laut Unternehmen die Zulassung von der EU erfolgt.

Roboscreen-Geschäftsführer Thomas Köhler sagte, er rechne mit hohen Umsatzzuwächsen im nächsten Geschäftsjahr durch den Verkauf des BetaPrion-Schnelltests.

Nach Angaben des Forschungsnetzwerkes Biosaxony gehört Roboscreen zu den weltweit acht Firmen, deren BSE-Schnelltests bisher zugelassen wurde. Roboscreen ist seit März eine Tochterfirma der Analytik Jena AG.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »