Ärzte Zeitung, 31.05.2006

Wann kommt ein Impfstoff gegen M. Alzheimer?

FRANKFURT AM MAIN (eb). An einer Immuntherapie bei Alzheimer-Demenz wird intensiv geforscht, hat das Unternehmen Eisai mitgeteilt. Außer der Entwicklung von Antikörpern, die die Progression der Erkrankung oder ihre Entwicklung verhindert, werde auch ein Impfstoff entwickelt.

Zum Einsatz komme eine Gentransfer-Technik, die auf einem bestimmten Virus, dem Sendaivirus, als Genfähre beruht. Der Gen-Impfstoff soll die Antikörperbildung gegen das β-Amyloid-Protein durch Schleimhautimmunität induzieren.

In Versuchen mit Mäusen konnten durch den Impfstoff die β-Amyloid-Ablagerungen beseitigt werden, so das Unternehmen. Für die Impfstoffentwicklung werde mit einer auf Gentransfer spezialisierten Firma kooperiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »