Ärzte Zeitung, 03.06.2008

Therapie mit Memantine nur einmal täglich

NEU-ISENBURG (eb). Der NMDA-Rezeptorantagonist Memantine (Ebixa®) ist in der Europäischen Union jetzt auch in einer 20-mg-Dosierung zur einmal täglichen Therapie bei moderater bis schwerer Alzheimer-Demenz zugelassen. Das teilt das Unternehmen Lundbeck mit. Ein Präparat mit der 20-mg-Dosierung soll in den nächsten Wochen auf den Markt kommen.

Die Zulassung erfolgte aufgrund der Ergebnisse klinischer Studien, in denen die Arznei in der Dosierung einmal täglich 20 mg mit zweimal täglich 10 mg verglichen wurde. Beide Dosierungen waren ähnlich gut wirksam und verträglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »