Ärzte Zeitung, 22.07.2008

Neues Zentrum zur Erforschung von Demenz

MÜNCHEN (dpa). Für 130 Millionen Euro entsteht am Klinikum der Universität München ein neues Institut für die Schlaganfall- und Demenzforschung.

Wie das Deutsche Stiftungszentrum am Montag in München mitteilte, investiert die Solorz-Zak-Stiftung 100 Millionen Euro in die Einrichtung, 30 Millionen trägt der Freistaat Bayern. Der Stifter Zygmunt Solorz-Zak sei einer der bedeutendsten Unternehmer Polens und Mehrheitseigner des polnischen Privatsenders Polsat. Das neue Institut werde sich schwerpunktmäßig auf die Schlaganfallforschung und die Erforschung der vaskulären Demenz konzentrieren.

Das Stiftungsvermögen in Höhe von 100 Millionen Euro soll den Angaben zufolge dazu dienen, den laufenden wissenschaftlichen Betrieb zu gewährleisten. Mit den Mitteln des Freistaates werde der Neubau errichtet und erstausgestattet. Das Klinikum übernehme die laufenden Betriebs- und Bauunterhaltungskosten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »