Ärzte Zeitung, 03.03.2009

Hilfe für Angehörige von Demenzkranken

BERLIN (eb). Wie finde ich ein Heim für meinen demenzkranken Vater? Wer kann mich ab und zu in der Pflege ablösen, damit ich selbst mal zum Arzt gehen kann? Mit solchen und ähnlichen Fragen wenden sich Angehörige von Demenzkranken häufig an das Alzheimer-Telefon - auch weil ihre Suche im Internet erfolglos war. Die neue Linksuche der Deutschen Alzheimer Gesellschaft erleichtert die Suche nach Unterstützungs-Angeboten für Angehörige von Demenzkranken.

www.deutsche-alzheimer.de/ index.php?id=278; bundesweites Alzheimer-Telefon: 01803 / 17 10 17

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »