Ärzte Zeitung, 16.12.2009

Niedriger Leptin-Wert, hohes Alzheimerrisiko

NEU-ISENBURG (ikr). Je niedriger der Plasma-Leptin-Spiegel, desto höher das Alzheimer-Risko, belegen aktuelle Studiendaten bei 198 zunächst demenzfreien Probanden (JAMA 302, 2009, 2565).

89 der Teilnehmer entwickelten innerhalb von im Mittel 8,3 Jahren eine Alzheimer-Demenz. Für die Probanden mit den niedrigsten Leptin-Werten wurde ein Zwölf-Jahres-AD-Risiko von 25 Prozent errechnet, für die höchsten Werte ein Risiko von nur sechs Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »