Ärzte Zeitung online, 26.03.2010

Neue Internetseite zum Thema Demenz

FREIBURG (eb). Eine neue Internetseite zum Thema Demenz informiert Ärzte, Angehörige und Pflegekräfte auf einem wissenschaftlichen Niveau. Neben Empfehlungen zur Diagnostik und Behandlung stellt die Seite auch Tipps zur Kommunikation mit Demenzkranken zur Verfügung.

Die Seite www.demenz-leitlinie.de bietet für Betroffene, Angehörige, Pflegende und Ärzte jeweils einen eigenen Bereich. Die Informationen wurden in Umfang und Sprache für die einzelnen Bereiche unterschiedlich aufbereitet.

Neben den Empfehlungen zur Diagnostik und Behandlung stellt die Internetseite beispielsweise auch Tipps zur Kommunikation mit Demenzkranken, Entscheidungshilfen, technische Alltagshilfen, Hinweise zum Autofahren und finanzielle und (sozial-) rechtliche Ratschläge für den Alltag zur Verfügung. Darüber hinaus bietet sie zahlreiche Links zu Anlauf- und Beratungsstellen. Für Pflegende werden etwa Rahmenempfehlungen zum Umgang mit herausforderndem Verhalten angeboten, für Ärzte eine zertifizierte CME-Fortbildung.

www.demenz-leitlinie.de ist eine Internetseite, die vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert wurde und durch die Uniklinik Freiburg in Zusammenarbeit mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft und weiteren Partnern entwickelt wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »