Dienstag, 22. Juli 2014

91. Kommentar zur Demenz Studie: Forschen statt wiederkäuen!

[22.10.2013] Antidementiva nützen nichts bei ersten kognitiven Störungen - behaupten Forscher in einer neuen Metaanalyse alter Studien. Nun ist nicht zu erwarten, dass Wiederkäuen alter Daten neue Erkenntnisse liefert - schon frühere Analysen derselben Studien führten zu diesem Ergebnis. mehr»

92. Studie: Antidementiva beugen Demenz nicht vor

[22.10.2013] Sollte man nicht schon bei ersten Gedächtnisstörungen Antidementiva nehmen, um eine Demenz zu verzögern? Besser nicht - darauf deutet eine neue MetaAnalyse mit alten Daten. mehr»

93. Im Pflegeheim: Anti-Sturz-Training hilft auch Demenzkranken

[21.10.2013] Weniger Stürze, weniger Frakturen: Patienten mit Demenz profitieren von Kraft-Balance-Training, berichten Pflegekräfte. mehr»

94. Gesundheitspflege-Kongress: Klinik-Herausforderung Demenz

[16.10.2013] Konzepte für den Umgang mit dieser Patientengruppe werden in Hamburg vorgestellt. mehr»

95. 38-Jahre-Studie zeigt: Stress nährt Demenz

[16.10.2013] Wer viel Stress und Ärger im Leben hat, erkrankt offenbar eher an Demenz - selbst wenn er den Ärger nicht als allzu belastend empfindet. mehr»

96. Alzheimer: Scheidung möglich

[15.10.2013] Ein Dementkranker muss seinen Willen bezüglich einer Scheidung nicht mehr artikulieren können, so das OLG Hamm. mehr»

97. Pilotstudie: Ergometer-Training stabilisiert Alzheimerkranke

[15.10.2013] Trainieren Demenzkranke zu Hause auf einem speziellen Ergometer, verbessert dies nicht nur die Alltagsfunktionen, es entlastet auch die Angehörigen. Der Nutzen könnte größer sein als bei einer Arzneitherapie. mehr»

98. Hirnjogging im Alter: Nur geringe Wirkung aufs Gedächtnis

[10.10.2013] Mit einem intensiven kognitiven Training lassen sich Arbeitsgedächtnis, Denkfähigkeit und Gedächtnis verbessern. Allerdings ist der Nutzen des Trainings bei älteren Menschen sehr begrenzt. mehr»

99. Galenus-Grundlagenpreis: Neuer Ansatz gegen Parkinson, CJK und Alzheimer

[04.10.2013] Bei vielen neurodegenerativen Krankheiten verklumpen Proteine im Gehirn. Oft bilden sie sich aus kleineren Vorstufen, den Oligomeren. Den Teams der Professoren Christian Griesinger und Armin Giese ist es nun gelungen, eine Substanz zu entwickeln, die sich gezielt gegen Oligomere richtet. mehr»

100. Resveratrol-Studie: Polyphenol bessert das Gedächtnis

[02.10.2013] Eine Therapie mit dem Pflanzenwirkstoff Resveratrol kann das Gedächtnis älterer Menschen etwas bessern - offenbar auch noch bei beginnender Alzheimerdemenz. mehr»