Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 05.03.2004

Zulassung für inhalierbares Insulin beantragt

FRANKFURT AM MAIN (eb). Die europäische Arzneimittelbehörde EMEA (European Medicines Evaluation Agency) hat den Zulassungsantrag für das erste inhalierbare Insulin für Diabetes-Patienten angenommen. Dies haben die Unternehmen Pfizer und Aventis gestern mitgeteilt.

Bei der neuen Insulin-Darreichungsform handelt es sich um Trockenpulver. Das Präparat wird vor den Mahlzeiten mit einem Inhalator eingeatmet. Das inhalierte Insulin kann den normalen physiologischen Insulinanstieg nach den Mahlzeiten weitgehend nachahmen, indem es rasch in das Blut gelangt. Durch die Applikation als schneller Bolus wirkt das Insulin dabei rascher als subkutan injiziertes Insulin. Die kleinste verabreichbare Insulindosis beträgt drei Einheiten.

Die Unternehmen Aventis und Pfizer arbeiten bei Entwicklung, Vermarktung und Herstellung des inhalierbaren Insulins zusammen. Das Inhalationsgerät hat das Unternehmen Nektar Therapeutics entwickelt, hat, mit dem das Unternehmen Pfizer kooperiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »