Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 25.06.2004

Gute Langzeitdaten für inhalierbares Insulin

Nach vier Jahren bleibt Blutzucker gesenkt / Lungenfunktion verschlechtert sich nicht

ORLANDO (jst). Bei der Therapie von Diabetikern mit inhaliertem Insulin bleiben die Wirkung auf die Blutzuckerspiegel und die pulmonale Funktion langfristig erhalten.

Dies bestätigen neue Vierjahres-Daten zur Inhalations-Therapie mit Insulin, die beim Kongreß der Amerikanischen Diabetes Association in Orlando im US-Staat Florida vorgestellt worden sind. Dr. Jay Skyler von der Universität von Miami sagte, die Ergebnisse aus den Drei-Monats-Studien seien damit langfristig erhalten geblieben. 204 Patienten mit Typ-2- oder mit Typ-1-Diabetes hatten an den Langzeitstudien teilgenommen.

Der mittlere HbA1c-Wert nach vier Jahren betrug 8,2 Prozent. Er lag damit etwas niedriger als zu Beginn der Therapie mit 8,7 Prozent. Die Dosis mußte nur wenig gesteigert werden. Sie betrug nach drei Monaten 0,15 mg/kg und nach vier Jahren 0,18 mg/kg. Die Hypoglykämie-Rate stabilisierte sich langfristig auf 1,5 Episoden pro Patient und Monat.

Die jährlichen Messungen der Lungenfunktion bei den Patienten hätten keine Hinweise auf eine langfristige Verschlechterung gegeben, sagte Skyler.

In Europa ist für inhalierbares Insulin die Zulassung von den Unternehmen Pfizer und Aventis eingereicht worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »