Ärzte Zeitung, 26.01.2005

LADA oder Typ-2-Diabetes?

Teilnehmer für eine Studie mit Erwachsenen gesucht

DÜSSELDORF (hbr). Ein Diabetes, der erst im Erwachsenenalter manifest wird, ist nicht immer ein Typ-2-Diabetes: Es kann auch ein LADA (Late Onset Autoimmun Diabetes in Adults) dahinter stecken, also ein später, verzögerter Typ-1-Diabetes.

LADA-Patienten sind in der Regel eher schlank, haben Glutamatdecarboxylase- und zytoplasmatische Inselzell-Antikörper und brauchen schon nach wenigen Monaten bis Jahren Insulin.

Wieviele Menschen in Deutschland dazu gehören, ermittelt jetzt eine Studie. Dafür werden noch Patienten mit der Diagnose Typ-2-Diabetes gesucht, wie Professor Stephan Martin vom Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) bei einer Diabetes-Fortbildungsveranstaltung in Düsseldorf gesagt hat. Die Teilnehmer sollten 30 bis 69 Jahre alt sein, die Krankheitsdauer sollte unter fünf Jahren liegen.

Die Untersuchung wird vom neu gegründeten "Ärzte-Netzwerk klinisch-wissenschaftliche Studien" gemacht. Darin arbeiten das DDZ, das Profil-Institut für Stoffwechselforschung in Neuss und das Koordinierungszentrum für klinische Studien der Universität Düsseldorf zusammen.

Das Ärzte-Netz soll wissenschaftliche Fragen gemeinsam mit niedergelassenen Ärzten, Pharma-Unternehmen und Krankenkassen bearbeiten.

Kontakt: Deutsches Diabetes-Zentrum, Düsseldorf, Dr. Selime Emeklibas, Tel. 02 11 / 33 82 - 674.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »