Ärzte Zeitung, 12.05.2005

Stiftungsprofessur in Dresden eingerichtet

Stiftungsprofessur hat den Schwerpunkt Diabetologie und Endokrinologie

Festakt in Dresden (v.l.n.r.): Hans-Detlev Saeger (Dekan Med. Fakultät Carl G. Carus), Hermann Kokenge (Rektor der TU), Dieter Grüneklee (Deutsche Diabetes-Stiftung), Hellmut Mehnert, Stefan R. Bornstein, Rosemarie Schiemer (Merck Pharma), Dr. Carsten Klein (Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft). Foto: Merck Pharma

DRESDEN (eb). Merck Pharma und die Deutsche Diabetes-Stiftung haben mit dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft eine Stiftungsprofessur mit Schwerpunkt Diabetologie und Endokrinologie ins Leben gerufen.

Die C4-Professur für Innere Medizin ist an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden angesiedelt. Inhaber ist Professor Stefan R. Bornstein.

Auf einem Festakt wies Professor Hellmut Mehnert aus München auf Tradition und Zukunft der Stoffwechselforschung in Dresden hin. So sei hier auch die erste Diabetiker-Ambulanz Deutschlands eingerichtet worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »