Ärzte Zeitung, 01.06.2006

Diabetes - Kids oft stationär behandelt

MÜNCHEN (sto). In Bayern werden nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) immer mehr Kinder wegen Diabetes stationär behandelt.

Die Zahl der Behandlungen bei fünf- bis 15jährigen stieg zwischen 2000 und 2004 von 700 auf 800. 2003 mußten 865 Kinder wegen Diabetes ins Krankenhaus, so die TK.

Bei etwa 20 Prozent der Kinder wurde erst bei der Notarztbehandlung, etwa wegen Unterzuckerungskoma, Diabetes diagnostiziert. Mit 27 500 Krankenhauseinweisungen wegen Diabetes in den Vorjahren, ist nach TK-Angaben die Zahl in Bayern konstant geblieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »