Ärzte Zeitung, 18.07.2006

TIP

Heilungschance bei Ulkus ist kalkulierbar

Mit nur vier Parametern läßt sich bei Patienten mit einem diabetischen Fußulkus die Heilungschance abschätzen - eine Alternative zu komplexen Ulkus-Scores.

Beim von Tübinger Ärzten entwickelten "DUSS" (Diabetic Ulcer Severity Score) werden bis zu vier Punkte vergeben. Liegt im Ulkus der Knochen frei, gibt es einen Punkt. Sind beide Fußpulse nicht tastbar, gibt es einen weiteren.

Liegt mehr als ein Ulkus vor, gibt auch das einen Punkt, ebenso wenn das Ulkus nicht an den Zehen, sondern am Fuß oder an der Sohle liegt. Bei null Punkten heilen Ulzera innerhalb eines Jahres ab.

Bei ein bis zwei Punkten laboriert dann noch einer von fünf Patienten an seiner Wunde, bei drei sind es zwei von fünf und bei vier Punkten ist es jeder zweite.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »