Ärzte Zeitung, 28.08.2006

Muß Insulin in den Koffer?

Neue Regeln für das Handgepäck im Flugverkehr

DÜSSELDORF (ug). Seit es bei einigen Airlines und Ländern neue Regeln fürs Handgepäck gibt, sind vor allem chronisch kranke Reisende verunsichert. Dürfen sie ihre Medikamente noch im Handgepäck mitnehmen?

Am Flughafen von Genf checken Sicherheitsbeamte das Handgepäck von Passagieren. Cremes, Gel und Flüssiges sind nicht mehr erlaubt. Foto: dpa

Auf allen Flügen dürfen Arzneien auch in flüssiger Form ins Handgepäck, die während des Flugs gebraucht werden, etwa Insulin. Dafür muß man aber ein Rezept oder eine Verordnung vorlegen.

Chronisch Kranken wird empfohlen, alle Medikamente für die gesamte Reisezeit im Handgepäck zu haben. Ärzte sollten ihren Patienten ein Attest ausstellen, rät das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf. Das helfe zwar nicht immer, aber oft.

Lesen Sie dazu auch:
Arzneien im Handgepäck - da ist vieles unklar

Lesen Sie auch den Kommentar:
Unklare Regeln fürs Handgepäck

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »