Ärzte Zeitung, 19.03.2007

Heute startet die bundesweite Diabetes-Aktion

NEU-ISENBURG (ikr). Heute startet die Aktionswoche für Typ-2-Diabetiker, die Teil der Aufklärungsaktion "Gesünder unter 7" ist. An Ärzte wird appelliert, in dieser Woche bei ihren Patienten den HbA1c-Wert zu messen. Am Donnerstag, den 22. März, fällt dann in Karlsruhe der Startschuss für die diesjährigen Aktionen in mehreren deutschen Städten.

Die bundesweite Aktion "Gesünder unter 7" wird von Sanofi-Aventis getragen. Partner sind unter anderen die Arbeitsgemeinschaft niedergelassener diabetologisch tätiger Ärzte e.V., der Berufsverband deutscher Diabetologen e.V. und die "Ärzte Zeitung".

Die Aktionstage in Karlsruhe finden am 22. und 23. März am Ettlinger Tor statt. Freitags ab 15 Uhr bereitet Starkoch Johann Lafer Diabetiker-Kost zu. Zu Gast ist Bundesliga-Torwart Dimo Wache, der selbst Diabetiker ist. Passanten können sich an Aktionsständen über Diabetes informieren und kostenlos einen Risikocheck machen lassen.

Übrigens: Kollegen können ein kostenloses Service-Paket mit Info-Material für Patienten bestellen. Darin geht es etwa um die Bedeutung des HbA1c-Wertes. Das Material kann auch nach der Aktionswoche in der Praxis ausgelegt werden. Bestellung per Fax unter 0 30 / 25 75 28 78.

Weitere Informationen unter www.gesuender-unter-7.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »