Ärzte Zeitung, 17.04.2007

Bessere Diagnose - weniger Blinde

ILMENAU/JENA (ddp). Forscher aus Jena und Ilmenau wollen durch verbesserte Diagnose, etwa bei Diabetikern, die Zahl der Erblindungen reduzieren.

In einem auf fünf Jahre angelegten Projekt werden drei Untersuchungsmethoden zusammengeführt. Nach Angaben der Technische Universität Ilmenau handelt es sich um Mikrozirkulations-, Elektro- und Stoffwechseldiagnostik. Die angestrebte Integration der Einzeldiagnosen liefere eine viel genauere und tiefer gehende Diagnose.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »