Ärzte Zeitung, 21.01.2008

Diabetiker für eine Praxisstudie gesucht

DÜSSELDORF (ars). Ab heute können sich Typ-2-Diabetiker für eine Praxisstudie anmelden. Der Arzt teilt dafür HbA1c- und Blutzuckerwert mit, heißt es im Aufruf der Aktion "Eigeninitiative", die zur Stiftung "Chance bei Diabetes" gehört.

In der ROSSO×-Praxisstudie wird geprüft, inwieweit die Blutzucker-Selbstmessung einen gesunden Lebensstil und eine gute Einstellung des Blutzuckers fördert. Die Teilnehmer, die keine Erfahrung mit der Selbstkontrolle haben sollen, werden zwölf Wochen zu Messung, Bewegung und gesunder Ernährung angeleitet.

Die Praxisstudie ist eine Nachfolgerin der ROSSO×-Studie, wonach Diabetiker länger leben und weniger Folgeerkrankungen haben, wenn sie ihre Zuckerwerte kennen. Dieses Ergebnis soll nun auf den Alltag übertragen werden.

Anmeldeunterlagen und Informationen erhalten Interessierte ab 21. Januar von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr kostenfrei unter Telefon 08 00/99 88 873.

×ROSSO: Retrospective Study of Self- Monitoring of Blood Glucose and Outcome in Patients with Type 2 Diabetes

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »