Ärzte Zeitung, 31.01.2008

Fachinfo zu Rosiglitazon wird überarbeitet

MÜNCHEN (eb). Die EU-Arzneimittelbehörde EMEA hat die Änderungen in der Fachinfo für Rosiglitazon (Avandia®, Avandamet®, Avaglim®) bekanntgegeben. Schon im Oktober hatte das CHMP den Schluss gezogen, dass der Nutzen von Rosiglitazon die Risiken überwiegt.

Demnach lassen die Daten zum kardiovaskulären Profil von Rosiglitazon keine schlüssige Beurteilung zu, wie GlaxoSmithKline mitteilt. Die Fachinfo wird darauf hinweisen, dass Rosiglitazon bei Diabetespatienten mit akutem Koronarsyndrom kontraindiziert ist. Zudem wird die Anwendung von Rosiglitazon bei ischämischer Herzerkrankung oder arterieller Verschlusskrankheit nicht empfohlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »