Ärzte Zeitung, 31.01.2008

Fachinfo zu Rosiglitazon wird überarbeitet

MÜNCHEN (eb). Die EU-Arzneimittelbehörde EMEA hat die Änderungen in der Fachinfo für Rosiglitazon (Avandia®, Avandamet®, Avaglim®) bekanntgegeben. Schon im Oktober hatte das CHMP den Schluss gezogen, dass der Nutzen von Rosiglitazon die Risiken überwiegt.

Demnach lassen die Daten zum kardiovaskulären Profil von Rosiglitazon keine schlüssige Beurteilung zu, wie GlaxoSmithKline mitteilt. Die Fachinfo wird darauf hinweisen, dass Rosiglitazon bei Diabetespatienten mit akutem Koronarsyndrom kontraindiziert ist. Zudem wird die Anwendung von Rosiglitazon bei ischämischer Herzerkrankung oder arterieller Verschlusskrankheit nicht empfohlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »