Ärzte Zeitung, 01.04.2008

Diabetesaktion startet dieses Jahr in Hamburg

HAMBURG (eis). "Gesunde Ernährung - auch Diabetiker dürfen genießen" ist das Motto der Aktion "Gesünder unter 7" am 3. und 4. April im Alstertal Einkaufszentrum in Hamburg. Eine besondere Attraktion ist dabei das Showkochen mit Johann Lafer.

Es ist der Auftakt der bundesweiten Aufklärung zu Diabetes und HbA1c, die in diesem Jahr fortgeführt wird. Beim ersten Termin der Aufklärungsaktion 2008 haben die Passanten des Einkaufszentrums außerdem die Gelegenheit, kostenlos ihr Diabetesrisiko oder - bei Erkrankung - den HbA1c-Wert bestimmen zu lassen. Der Stand ist an beiden Tagen von 9.30 bis 20 Uhr besetzt.

Der HbA1c sollte als entscheidende Kenngröße für die langfristige Qualität der Blutzuckereinstellung unter sieben Prozent liegen. Ziel von "Gesünder unter 7" ist, die Bevölkerung über Risiken für Diabetes-Folgekrankheiten und die Bedeutung des HbA1c aufzuklären.

Partner sind niedergelassene diabetologisch tätige Ärzte

Getragen wird die Aktion vom Unternehmen Sanofi-Aventis. Partner sind unter anderen die Arbeitsgemeinschaft niedergelassener diabetologisch tätiger Ärzte, der Berufsverband deutscher Diabetologen und die "Ärzte Zeitung".

Weitere Aktionstage gibt es in diesem Jahr in Wolfsburg (24./25. April), Essen (29./30. Mai), München (26./27. Juni), Dresden (18./19. September) und Berlin (23./24. Oktober). Ärzten, die in ihrer Praxis auf die Aktionen hinweisen möchten, stellt Sanofi-Aventis eine Broschüre, ein Flyer und ein Praxisposter zur Information von Patienten zur Verfügung. Das Material ist erhältlich bei "Stichwort Gesünder unter 7", Postfach 190024, 40110 Düsseldorf oder unter Fax 02 11 / 13 28 07. Unter "Stichwort 4Bs" gibt es bei derselben Adresse und Faxnummer auch eine Broschüre zu kardiometabolischen Risikofaktoren und Präventionsmöglichkeiten.

Weitere Infos im Internet unter www.gesuender-unter-7.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »