Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 20.05.2008

Elf CME-Punkte: Versorgung von Diabetikern

WIESBADEN (eb). Am 6. und 7. Juni findet zum ersten Mal die berufspolitische Fortbildung Netzwerk-Forum "Diabetes 2009" von der Abbott Diabetes Akademie in Wiesbaden statt.

Diese durch die Landesärztekammer Hessen mit elf CME-Punkten zertifizierte Fortbildungsveranstaltung für Diabetologen und Hausärzte informiert über die Versorgung von Diabetikern im Spannungsfeld von Kosten und Qualität.

Geplant sind bei der Veranstaltung Podiumsdiskussionen und Workshops über die Themen "Morbi-RSA 2009 - Versorgungsqualität im Wettbewerb?" und "Diabetes-Prävention und Chronikerversorgung im Ländervergleich". Referenten des Forums sind etwa Dr. Klaus Jacobs, AOK-Bundesverband, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WidO), Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes e.V. und BMG-Ministerialdirigent Dr. Ulrich Orlowski. Die Abbott Diabetes Akademie bietet mehr als 50 verschiedene Angebote im Bereich Weiterbildung, Schulung und Training für Fachkreise unter einem gemeinsamen Dach.

Der Besuch von "Diabetes 2009" ist kostenfrei. Termine: 6. Juni von 12.00 bis 17.30 Uhr und 7. Juni 2008 von 9.00 bis 12.30 Uhr. Weitere Infos und Anmeldung: Frau Stefanie Nützel (Audience GmbH), Tel.: 0 80 24 / 99 45 27 oder per E-Mail unter Abbott.Diabetes2009@audience.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »