Ärzte Zeitung, 10.06.2008

Typ-I-Diabetes: Übergewicht ist kein Nachteil

PITTSBURGH (ars). Zumindest für Typ-I-Diabetiker sind ein paar Pfunde zuviel eher von Vorteil: Nach einer Studie an der Uni Pittsburgh ging eine Zunahme des Körpergewichts nicht mit einer erhöhten Sterberate einher. Im Gegenteil hatten Diabetiker mit einem Body Mass Index unter 20 ein erhöhtes Sterberisiko, und dann erst wieder jene mit starkem Übergewicht (BMI über 30). Berücksichtigten Dr. Trevor Orchard und seine Kollegen den Hüftumfang, schnitten selbst diese Adipösen besser ab als die Normalgewichtigen. Die Forscher hatten einer Mitteilung der Universität zufolge 655 Patienten beobachtet, die zwischen 1950 und 1980 erkrankten. 147 von ihnen sind gestorben - Beleg für die insgesamt verringerte Lebenserwartung

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »