Ärzte Zeitung, 16.09.2008

Wenn schon fett essen, dann mit Vitaminen

TORONTO (hub). Diabetiker sollten keine Schweinshaxen oder andere fette Speisen konsumieren. Wer's dennoch tut, könnte von der zusätzlichen Einnahme von Vitaminen profitieren.

Denn eine Studie mit 16 über 50-jährigen Typ-2-Diabetikern ergab: Jene Teilnehmer, die nach dem Verzehr von Cremetorte oder fettem Käse Vitaminpillen nahmen, schnitten in neuropsychologischen Tests besser ab, als jene ohne die Vitamine (Nutrition Research 28, 2008, 423).

Lesen Sie auch:
Bestimmen die Gene, was wir essen sollen?

Mittelmeerkost - aber richtig!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »