Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 19.03.2009

IQWiG publiziert Bericht zu langwirksamen Insulinanaloga

Institut sieht Langfrist-Vorteil der Analoga nicht belegt

KÖLN (eb). Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sieht bei Typ-2- Diabetes bislang keine Belege für Vorteile langwirksamer Insulinanaloga im Vergleich zu Humaninsulin.

Zu diesem Ergebnis kommt der am Donnerstag veröffentlichte Abschlussbericht des IQWiG, der im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses verfasst worden war. Ausgewertet wurden 18 Studien: 15 verglichen Insulin glargin oder Insulin detemir mit NPH-Insulin, 3 verglichen die beiden Analoga untereinander. Bewertung: Zu langfristigen Vorteilen seien gesicherte Aussagen aufgrund der kurzen Laufzeiten der meisten Studien nicht möglich. Aber auch die 5-Jahres-Studie zu Insulin glargin lasse nur begrenzt Aussagen zu Diabetes-Folgekomplikationen zu.

Was Herzerkrankungen betreffe, zeige der Vergleich mit NPH-Insulin keine Hinweise auf einen Unterschied. Für kurzfristige Vorteile der Analoga gebe aber einige Hinweise: "Bei bestimmten Therapieschemata scheinen unter Insulin detemir nicht schwere Unterzuckerungen seltener vorzukommen, und das unter Berücksichtigung der individuellen Senkung des HbA 1c -Wertes", so das IQWIG. Ausdrücklich erwähnt wird, dass die Hersteller Novo Nordisk und Sanofi-Aventis unpublizierte Daten und Informationen zur Verfügung gestellt haben. Der Abschlussbericht hat aktuell für die Therapie keine Konsequenzen.

Der Bericht unter: www.iqwig.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »