Ärzte Zeitung, 24.03.2009

Muskelreize lindern Nervenschmerzen bei Diabetes

Heidelberg (eb). Diabetikern, die unter Nervenschmerzen und Miss-empfindungen an den Beinen leiden, kann eine neue Therapie mit elektrischer Muskelstimulation helfen. Dabei werden Stromreize in der Oberschenkelmuskulatur gesetzt. In einer Studie der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg von Dr. P. M. Humpert haben 73 Prozent der Teilnehmer nach vier Wochen angegeben, dass sich ihre Beschwerden erheblich gebessert hätten. Die Studie, bei der die Therapie erstmals bei einer größeren Patientengruppe erprobt worden ist, ist jetzt in der Zeitschrift "pain Medicine" veröffentlicht worden.

Lesen Sie dazu auch:
Nach Gestationsdiabetes dürfen Mütter nicht vergessen werden!
Daten aus Bayern belegen: Typ-2-Diabetiker profitieren vom DMP
Schützt Vitamin D Kleinkinder vor Typ1-Diabetes?
Blutzucker-Selbstkontrollen sind das A und O beim Sport

Lesen Sie dazu auch kurz notiert:
Neue Praxisleitlinie wurde auf den Herbst verschoben
DDG-Jahrestagung vom 20. bis 23. Mai in Leipzig

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »