Ärzte Zeitung, 25.05.2009

Telemedizin verhilft zu guten Werten

LEIPZIG (Rö). Eine unterstützende telemedizinische Betreuung zur hausärztlichen Tätigkeit führt zu einer signifikanten Verbesserung der relevanten Stoffwechselparameter. Das hat Dr. M. Dienstl von den Sana Kliniken Düsseldorf beim Kongress berichtet.

Er hat 100 Patienten im mittleren Alter von 66 Jahren in eine Studie aufgenommen. Sie leiteten die Werte an ein Zentrum. Bei auffälligen Werten wurden die Ursachen eruiert. Die behandelnden Ärzte erhielten jeden Monat einen Blutzuckerbericht. Die Werte alle wichtigen Parameter wurden besser, der HbA 1c nahm von 7,2 auf 6,9 Prozent ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »