Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung online, 24.08.2009

Typ-1-Diabetes durch Weizenproteine?

OTTAWA (mut). Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang mit einer Sensibilität auf Weizenproteine und Typ-1-Diabetes. So zeigt nach Daten einer neuen Untersuchung etwa die Hälfte der Typ-1-Diabetiker eine abnormale Immunantwort auf Weizenproteine.

zur Großdarstellung klicken

Foto: Václav Mach ©www.fotolia.de

Auf diesen Zusammenhang sind Forscher des Ottawa Hospital Research Instituts in Ottawa in Kanada gestoßen. Wie das Institut mitteilt, wurde bei einer Untersuchung von 42 Typ-1-Diabetikern eine heftige T-Zell-Reaktion auf Weizenproteine festgestellt. Diese Überreaktion trat bei Patienten mit bestimmten Genvarianten auf, die vermehrt bei Typ-1-Diabetikern vorkommen. Die Forscher halten es für möglich, dass Menschen mit solchen Genvarianten eine Überempfindlichkeit gegen Weizenproteine und andere Nahrungsbestandteile entwickeln. Dies könnte das Immunsystem aus der Balance bringen und Autoimmunerkrankungen wie Typ-1-Diabetes begünstigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »