Ärzte Zeitung, 14.05.2010

Niereninsuffizienz: Analoginsuline bremsen Hb-Abfall

Niereninsuffizienz: Analoginsuline bremsen Hb-Abfall

STUTTGART (ob). Diabetiker entwickeln bei nachlassender Nierenfunktion früher eine Anämie als Menschen ohne Diabetes. Die Heidelberger Arbeitsgruppe um Professor Christoph Hasslacher konnte in einer Studie zeigen, dass bei mit Analoginsulinen behandelten Diabetikern der Abfall der Hämoglobin (Hb)-Werte bei eingeschränkter Nierenfunktion vermindert ist.

Analysiert wurden die Daten von 238 Typ-1-Diabetikern, die im Zeitraum zwischen 2003 und 2007 mit Humaninsulin oder diversen Analoginsulinen behandelt worden waren. In der Subgruppe der Patienten mit guter Nierenfunktion (GFR > 90 ml/min) waren die Hb-Werte der mit Human- oder Analoginsulinen behandelten Patienten nicht unterschiedlich.

Bei den Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion (GRF < 90 ml/min) nahmen dagegen im Falle einer Behandlung mit Humaninsulin die Hb-Spiegel signifikant ab. Ein entsprechender Abfall der Hb-Werte wurde in der Subgruppe der Diabetiker, die eine Behandlung mit Analoginsulinen erhielten, dagegen nicht beobachtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »