Ärzte Zeitung, 01.06.2010

Langwirksame Analoga weiter Kassenleistung

Langwirksame Analoga weiter Kassenleistung

Insulinanaloga müssen weiter von den Kassen erstattet werden (hier Insulin glargin von Sanofi-Aventis).

© Sanofi-Aventis

BERLIN (HL). Die langwirksamen Insulinanaloga (Lantus® von Sanofi Aventis und Levemir® von Novo Nordisk) bleiben einstweilen zu Lasten der Krankenkassen verordnungsfähig, auch wenn sie mehr kosten die Humaninsuline. Eine Verordnungseinschränkung, die der Gemeinsame Bundesausschuss im März beschlossen hatte, hat das Bundesgesundheitsministerium nicht genehmigt. Vielmehr wurde dem Bundesausschuss jetzt aufgegeben zu klären, ob durch den Einsatz von langwirksamen Insulinanaloga regelhaft Unterschiede bei der notwendigen Inanspruchnahme ärztlicher Behandlung oder anderen Leistungen entstehen. Solche Kostenunterschiede müsste der GBA berücksichtigen.

Lesen Sie dazu auch:
Kassen sollen Insulinanaloga weiter bezahlen
Demo gegen Ausschluss kurz wirksamer Insulinanaloga aus GKV-Katalog
Kritik am IQWiG-Beschluss zu Insulinanaloga bei Typ 1

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »