Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 15.02.2011

Kurz notiert

Insulinresistenz gibt es oft auch bei Normalgewicht

BERLIN (eb). An Insulinresistenz erkranken auch normalgewichtige Menschen. Darauf weist die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) anlässlich einer Studie des Instituts für Präventive Medizin in Berlin hin (Diabetologie 2010; 5: 372).

Teilnehmer der Untersuchung waren 289 normalgewichtige Frauen zwischen 17 und 56 Jahren. An ihnen wurde ein oraler Glukosetoleranztest (oGTT) vorgenommen. Etwa 23 Prozent von ihnen hatten dabei eine Insulinresistenz.

Bei Normalgewicht könnten genetische Veranlagungen, Gestationsdiabetes der Mutter, niedriges Geburtsgewicht oder hormonelle Faktoren die Insulinresistenz verursacht haben, vermuten die Autoren. Auch das Alter spielt eine Rolle: Die über 50-Jährigen hatten öfter eine Insulinresistenz als die Jüngeren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »