Ärzte Zeitung, 15.05.2011

Blutzuckermessen auch mal nach dem Radeln oder Frühjahrsputz

Messungen des Gelegenheitsblutzuckers vor und nach körperlicher Betätigung sind nicht nur für Diabetiker mit Insulintherapie wichtig. Sie können auch als Motivationshilfe für alle Menschen mit Diabetes dienen.

Von Simone Reisdorf

Blutzuckermessen auch mal nach dem Radeln oder Frühjahrsputz

Radfahren senkt den Blutzucker - Diabetiker kontrollieren ihn dann häufiger als sonst.

© LifeScan

DRESDEN. Der dreifache Deutsche Meister im 200-Meter-Sprint, Daniel Schnelting, ist Typ-1-Diabetiker. An Trainings- und Wettkampftagen misst er seinen Blutzucker mehr als zehn Mal.

Trotzdem betont der 25-Jährige: "Sport macht mein Leben nicht komplizierter, sondern schöner. Er bringt mir Spaß und hilft beim Erreichen meiner Blutzuckerziele."

Umgekehrt sei eine gute Stoffwechseleinstellung Voraussetzung für gute Leistungen im Sport, so Schnelting bei der von Sanofi-Aventis unterstützten Aktion "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" am 5. Mai in Dresden.

Das Motto der Aktion bezieht sich bekanntlich auf den Langzeitblutzuckerwert HbA1c in Prozent.

Auch vor und zwischen den Läufen wird gemessen

Schnelting, der mit knapp fünf Jahren erkrankte, weiß: "Kein Tag ist wie der andere." Deshalb misst er nicht nur vor und nach den Mahlzeiten, sondern beim Training auch vor und zwischen den Läufen und lernt auch heute noch Neues über "seinen Zucker".

Für den Trainingsstart strebt er einen aktuellen Blutzuckerwert von etwa 150 mg/dl an: "Nach einer halben Stunde Joggen kann der schon auf 80 mg/dl sinken, dann esse ich eine Banane."

Halbstündiger Spaziergang kann Blutzucker senken

Ganz so exzessives Messen und Planen ist sicherlich nicht für alle Menschen mit Typ-1- oder gar Typ- 2-Diabetes nötig.

"Aber auch ein Einkaufsbummel oder Frühjahrsputz senken den Blutzucker", betont Ulrike Thurm, Diabetesberaterin in Berlin: "Ein halbstündiger Spaziergang kann eine Verringerung um 30 mg/dl oder mehr ausmachen. Deshalb sollten wir als Diabetesteam die Patienten gelegentlich vor und nach solchen Aktivitäten den Blutzucker messen lassen, das motiviert zu Lebensstiländerungen."

Langfristig werde durch Bewegung auch der HbA1c gesenkt, so Professor Diethelm Tschöpe aus Bad Oeynhausen, Vorsitzender der Stiftung "Der herzkranke Diabetiker". Vielleicht sogar deutlich unter 7 - wie bei Schnelting.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »