Ärzte Zeitung, 21.06.2011

Kongressvorschau

Die Basics in der Diabetologie

Die Diabetologie stellt heute ein interdisziplinäres Fachgebiet dar, mit dem der praktisch tätige Arzt täglich konfrontiert wird. Umso bedauerlicher ist es, dass von Erkrankungsbeginn bis zur Diagnose und Behandlung noch immer acht Jahre vergehen.

Langzeitstudien wie die UKPDS und die NHS zeigen, dass der Körper jedoch über ein "Blutzuckergedächtnis" verfügt und Folgeerkrankungen wie KHK, pAVK, Demenz und weitere hierdurch aggraviert werden.

Dieser Kurs bietet eine praktische Einführung in dieses essenzielle klinische Fach, bei dem außer der kurzgefassten theoretischen Einführung in die diabetologischen Grundlagen der Schwerpunkt auf der praktischen Umsetzung des erworbenen Wissens liegt.

Ausgewiesene Spezialisten führen in die Grundlagen der ersten Diagnostik wie auch der Behandlung - ohne wissenschaftlichen Ballast - ein und vermitteln in dem Crashkurs die praktischen Fähigkeiten Diabetiker zu erkennen und eine Basisversorgung einzuleiten.

"Diabetologie - die Basics", zertifiziert mit 13 Punkten, Gebühr: 100 / 80 Euro, 7. Juli von 9.00 bis 18.00 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »