Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 02.10.2011

Postprandiale BZ-Werte prädiktiv für Herzrisiko

LISSABON (ob). Der postprandiale Blutzucker - nicht aber der Nüchtern-Blutzucker - erlaubt Voraussagen zum Risiko für künftige kardiovaskuläre Ereignisse, berichtete Dr. Franco Cavalot aus Turin beim EASD-Kongress in Lissabon.

Cavalot stützte sich bei dieser Aussage auf Ergebnisse der "San Luigi Gonzaga Diabetes Study". In dieser Studie waren bei 505 Patienten mit Typ-2-Diabetes im Zeitraum von 14 Jahren 147 Todesfälle und 172 kardiovaskuläre Ereignisse registriert worden.

Sowohl der HbA1c-Wert als auch der postprandiale Blutzuckerwert erwiesen sich als prädiktiv für das Auftreten dieser Ereignisse.

Die Information, die der nach Mahlzeiten gemessene Blutzucker zur Risikoabschätzung beisteuerte, war additiv zum prädiktiven Wert von HbA1c.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »