Ärzte Zeitung, 14.11.2011

Schützt vegetarische Ernährung vor Diabetes?

LOMA LINDA (eis). Vegetarische Ernährung in Verbindung mit regelmäßiger körperlicher Bewegung beugt in der schwarzen US-Bevölkerung offenbar Typ-2-Diabetes vor, wie Forscher aus Kalifornien berichten (Nutrition, Metabolism & Cardiovascular Disease 2011; online 10. Oktober).

Ausgewertet wurden Daten von 7127 Anhängern der Sieben-Tage-Adventisten, einer US-Kirche, die vegetarische Kost sowie Alkohol- und Tabak-Abstinenz propagiert.

Im Vergleich zu normaler Ernährung war bei Veganern der Kirche die Diabetesrate um 70 Prozent und bei den Ovo-Lakto-Vegetariern um 53 Prozent verringert.

Günstig sei der hohe Anteil an Ballaststoffen in Obst und Gemüse. Vollkornprodukte, und etwa Bohnen setzten zudem nur langsam Kohlenhydrate frei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »