Ärzte Zeitung, 14.11.2011

Leitlinien zur Typ-1-Diabetes-Therapie aktualisiert

NEU-ISENBURG (eb). Patienten mit Typ-1-Diabetes sollen gut leben und alt werden. Dazu ist eine optimale Behandlung wichtig, die auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat deshalb jetzt ihre Therapie-Leitlinien aktualisiert.

Die Behandlung gliedert sich dabei in die vier Schwerpunkte Insulintherapie, Ernährung, Schulung und psychosoziale Betreuung. Die Strategien dazu umfassen außer den individuell angepassten Arzneimitteltherapien auch eine strukturierte Diabetes-Betreuung und -Schulung.

"Von Menschen mit Typ-1-Diabetes wird in der Regel erwartet, dass sie die Therapie - unter ärztlicher Anweisung - selbst umsetzen", so die Autoren der Leitlinie. Deshalb wird von der DDG unter anderem empfohlen, dass allen Patienten Therapieprogramme und Schulungen angeboten werden, damit sie den sicheren Umgang mit den Medikamenten lernen.

Die Patienten sollten dahingehend beraten werden, wie sie die Insulindosis ein Leben lang an den aktuellen Blutzucker, die Kohlenhydrataufnahme und die körperliche Bewegung anpassen können.

Arzt muss über Gefahren von Hypoglykämien aufklären

Auch die Information über Risiken gehört zur Therapie. Zum Beispiel müssen Ärzte ihre Patienten klar und eindrücklich über Gefahren von Hypoglykämien aufklären - etwa nach Alkoholkonsum, so die DDG. Menschen mit Typ-1-Diabetes sind häufig normalgewichtig und müssten erfahrungsgemäß keine besonderen Diäten oder Ernährungsformen befolgen.

Demzufolge wird in der Leitlinie von speziellen Produkten und Nahrungsmitteln abgeraten, die für Menschen mit Diabetes angeboten werden. Angemessen sei eine ausgewogene und auch für nicht-erkrankte Menschen "gesunde Kost".

DDG hat Leitlinien mit weiteren Organisationen abgestimmt

Darüber hinaus befassen sich die Autoren der Leitlinien mit der Behandlung in besonderen Situationen, etwa bei Operationen, auf Reisen oder auch bei Komplikationen.

Die zuständige Expertengruppe der DDG hat die Leitlinie zur Therapie des Typ-1-Diabetes mit weiteren Organisationen abgestimmt.

Die vollständige Fassung findet sich im Internet auf der Website der DDG unter www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de. Hier geht es direkt zur Leitlinie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »