Ärzte Zeitung, 06.12.2011

Nach Fettabsaugen sitzt der Speck bald woanders

DENVER (spa). Fettdepots an Bauch, Hüften oder Oberschenkeln lassen sich zwar absaugen, ein Jahr später sitzt das Fett aber wieder auf der Figur, wie US-Forscher berichten.

Sie haben in einer Studie mit 32 normalgewichtigen Frauen bei 14 Frauen geringvolumig Fett abgesaugt, 18 dienten als Kontrollgruppe (Obesity 2011; 19: 1388).

Nach sechs Wochen, sechs Monaten und einem Jahr wurden die Frauen untersucht: Körperaufbau mit DXA-Methode, Umfang von Bauch und Gliedmaßen, subkutane Hautfaltendicke sowie MRT von Rumpf und Gliedmaßen.

Der Körperfettanteil war nach einem Jahr in der Interventionsgruppe nicht mehr signifikant niedriger als in der Kontrollgruppe. Das neue Körperfett war statt an den Oberschenkeln in der Bauchregion abgelagert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »