Ärzte Zeitung, 27.02.2012

Warnung vor dubioser Diabetes-Therapie

NEU-ISENBURG (eb). Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) warnt vor einer fragwürdigen Therapie bei Typ-1-Diabetes. Anlass ist eine Anfrage zur Behandlung einer 12-Jährigen, die seit drei Jahren an Typ-1-Diabetes erkrankt ist.

Der DDG liegt eine ärztliche Bescheinigung vor, nach der sie im Oktober 2011 in der privatärztlichen Praxis von Professor Hans-Peter Graf und Professor Viktor Borisov (www.borisin.de) in Baden Baden mit einer "Biochronotherapie" geheilt werden sollte. Dabei seien 30.000 Euro Therapiekosten aufgelaufen.

Die DDG merkt an, dass die Wirksamkeit der Therapie wissenschaftlich nicht belegt ist.

DDG und diabetesDE raten Kliniken und Patienten davon ab, sich auf die Behandlungsangebote die beiden Ärzte in Baden Baden einzulassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »