Ärzte Zeitung, 12.03.2012

Diabetikerfüße brauchen mehr Beachtung

FRANKFURT/MAIN (eb). "Jedes Jahr verlieren Zehntausende Diabetiker in Deutschland Zehen, Füße oder Beine aufgrund entzündeter Fußwunden", so Dr. Bernardo Mertes vom Agaplesion Bethanien Krankenhaus in Frankfurt in einer Mitteilung der DDG.

250.000 Diabetiker bundesweit haben Fußwunden. Werden sie zu spät entdeckt, können Geschwüre und Amputationen die Folge sein. Etwa 70 Prozent der jährlich 60.000 Amputationen werden bei Diabetikern vorgenommen.

Anlässlich eines Treffens appelliert die AG Fuß der DDG, den Füßen von Diabetikern verstärkte Aufmerksamkeit zu widmen. Gute Ergebnisse haben Fußbehandlungseinrichtungen. Als solche sind bundesweit über 200 Praxen oder Klinikambulanzen und über 100 Kliniken anerkannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »