Ärzte Zeitung, 04.06.2012

Register nimmt 10.000 Diabetiker ins Visier

NEU-ISENBURG (eb). Mit dem DIALOGUE-Register plant Novartis Pharma in Zusammenarbeit mit der Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" und dem Institut für Herzinfarktforschung die Erfassung des individuellen Behandlungserfolges verschiedener antidiabetischer und antihypertensiver Therapien und deren Kombination.

Das Register, an dem 10.000 Typ-2-Diabetiker (alle mit Hypertonie) aus rund 600 deutschen Praxen teilnehmen sollen, ist das weltweit erste, das die Ergebnisse einer kombinierten antidiabetischen und antihypertensiven Therapie in den Blickpunkt stellt.

Verglichen werden Inkretin-basierte und nicht-Inkretin-basierte Diabetestherapien sowie RAAS-basierte und nicht-RAAS-basierte Hypertonietherapien, aber auch die Anwendung von Fixkombinationen vs. freien Kombinationen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »