Ärzte Zeitung, 04.06.2012

Register nimmt 10.000 Diabetiker ins Visier

NEU-ISENBURG (eb). Mit dem DIALOGUE-Register plant Novartis Pharma in Zusammenarbeit mit der Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" und dem Institut für Herzinfarktforschung die Erfassung des individuellen Behandlungserfolges verschiedener antidiabetischer und antihypertensiver Therapien und deren Kombination.

Das Register, an dem 10.000 Typ-2-Diabetiker (alle mit Hypertonie) aus rund 600 deutschen Praxen teilnehmen sollen, ist das weltweit erste, das die Ergebnisse einer kombinierten antidiabetischen und antihypertensiven Therapie in den Blickpunkt stellt.

Verglichen werden Inkretin-basierte und nicht-Inkretin-basierte Diabetestherapien sowie RAAS-basierte und nicht-RAAS-basierte Hypertonietherapien, aber auch die Anwendung von Fixkombinationen vs. freien Kombinationen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »